20 Blogpost Ideen für vegane Blogger

Sind Blogs nicht schon lange tot?

Die obige Frage ist sicherlich berechtigt, zumindest mit Blick auf Facebook und vor allem Instagram. Besonders Instagram wird häufig als eine Art „Mikroblog“ und zeitgleich von Millionen Menschen genutzt. Außerdem steigen viele Menschen auf Podcasts um. Die lassen sich ganz bequem nebenbei hören, bereichern eine langwierige Anreise oder ein Häkelprojekt mit wertvollen Input. Immer mehr Podcasts sind im Internet zu finden und ich kenne kaum jemanden, der keinen Lieblingspodcast hat. All diese Medien haben in der schnelllebigen Zeit sicherlich ihre Daseinsberechtigung und ja, auch ihren Nutzen. Schließlich nutze ich all diese Plattformen und Medienarten selbst jeden Tag. Dennoch: ich bin der festen Überzeugung, dass auch Blogs weiterhin ihre Daseinsberechtigung haben. Für gezielten Input, den bestimmt nicht nur ich allzu leicht in der Flut in all den anderen Apps aus den Augen verliere. Der Vorteil an Blogs ist folglich, dass Informationen, Texte und Bilder nicht in der Flut der anderen Accounts untergehen. Doch womit sollen die Blogs noch gefüttert werden, wenn doch alles schon überall verfügbar scheint? Da kommen meine 20 Blogpost Ideen für vegane Blogger ins Spiel. Falls ihr noch mehr Ideen habt, hinterlasst doch gerne einen Kommentar!

20 Blogpost Ideen für vegane Blogger!

1.Foodjournal: unzählige Male werden Veganer gefragt, was sie dann überhaupt noch essen können. Zeigt es in einer Art Tagebucheintrag!

2. Lieblingsrestaurants: kennt ihr vegane Restaurants oder Cafés, die einen Besuch wert sind? Schreibt darüber!

3. Geld sparen: Vegane Ernährung muss nicht teurer sein. Trotzdem hält sich dieses Vorurteil standhaft. Beweist das Gegenteil und zeigt günstige Rezepte für alle, die mal knapp bei Kasse sind. 

4. Routine beim Mealplanning: plant ihr wöchentlich oder seid auch ihr Fan von der Capsule Kitchen? Schreibt darüber!

5. Küchenaussstattung: welche Gegenstände sind ein absolutes Must-have in eurer Küche?

6. Vegan backen für Anfänger: stellt eure gelingsicheren Rezepte aus der veganen Backstube! Denn so macht ein veganer Einstieg allen Spaß!

7. Klassiker veganisieren: von Schwarzwälderkirschtorte bis Grünkohleintopf – alles lässt sich veganisieren. Also zeigt eure Klassiker!

8. Saisonale Rezeptesammlung: Frühling, Sommer, Herbst und Winter? Was sind eure Lieblingsrezepte?

9. Resteküche: einmal kochen, zwei mal essen. Was macht ihr aus übrig gebliebenen Kartoffeln, Nudeln und Co?

10. Der Klick: wann hat es bei euch „Klick“ gemacht, so dass ihr jetzt vegan lebt? Das ist sicherlich eine erzählenswerte Story und wir wollen sie hören!

20 Blogpost Ideen für vegane Blogger!

11. Lieblingsbücher: gerade auf dem veganen Büchermarkt gibt es nicht nur reine Kochbücher, die eine Rezension wert sind. Welches sind eure Lieblingsbücher?

12. Lieblingsblogs: auf welchen blogs treibt ihr euch rum? Zeigt mal, denn sharing is caring!

13. Veganisieren: sucht euch in den Weiten des Internets gezielt ein unveganes Rezept und interpretiert es mit veganen Zutaten neu. (So, oder ähnlich, wie ich es hier gemacht habe!)

14. Veganes Fastfood: Klar, neben veganen Klassikern gibt es auch das Fastfood. Das macht ebenfalls in der veganen Variante keine schlechte Figur, oder?

15. Lunchbox: Was nehmt ihr mit zur Uni, Arbeit oder auf den Spielplatz? Gönnt uns einen kleinen Blick in eure Lunchbox!

16. Veganes Picknick: der Frühling kommt und damit steigt die Lust auf ein Picknick – was packt ihr ein?

17. Schnell auf dem Tisch: habt ihr Lieblingsrezepte die in unter 20 Minuten auf dem Tisch stehen? Dann her damit!

18. Vegane Dips: Bratlinge, Falafel und auch Gemüsesticks schmecken mit einem Dip gleich drei Mal besser. Doch was sind eure Lieblinge?

19. Veganes für den Grill: zeigt uns, was bei euch auf dem Grill landet. 

20. Lieblingssmoothie: Klar, der Hype ist vorüber. Trotzdem sind Smoothies einfach klasse!

Schreibe einen Kommentar