Menu

Apfel-Gemüse-Suppe (vegan)

Was bei uns mit übrigem Obst und Gemüse passiert

Auch bei uns gibt es diese Einkäufe: da landet einfach von allem ein bisschen zu viel im Einkaufskorb. Ein Apfel, der einfach nicht gegessen wird und ein Kohlrabi der für das Gericht am Tag davor dann einfach zu viel war. Was macht man also damit? Man schnippelt die tollen Sachen klein, andünsten, ablöschen und die Suppe auslöffeln! Herrlich!

Zugegebenermaßen hat mich unsere Apfel-Gemüse-Suppe ein wenig an den leckeren Kabanossieintopf erinnert, nur eben als vegane Variante und mindestens genauso lecker. Der Apfel schenkt eben ein tolles Aroma. Unbedingt nachmachen!

Apfel-Gemüse-Suppe – das Rezept

Zuerst wäschst und putzt du das Gemüse, dann schneidest du alles klein. Mundgerechte Stücke reichen vollkommen aus – schneide das Gemüse lieber nicht zu klein. Sonst kann das Gemüse schnell zu weich kochen. (TK-Erbsen und TK-Brokkoli eignen sich für die Suppe wunderbar, falls du mal vergessen hast frisch einzukaufen!)

Nun schwitzt du das Gemüse zuerst in etwas heißem Öl an.

Nach ein paar Minuten löschst du das Ganze mit der Gemüsebrühe ab und lässt das Gemüse in 15 bis 20 Minuten einfach gar kochen! Schmecke zum Schluss die Suppe mit Salz und Pfeffer ab.

Schon fertig!

Extratipp: falls du eine „richtige Sattmachersuppe“ haben möchtest, gibst du einfach Nudeln oder Reis hinzu. Beachte allerdings dabei, dass du dann mehr Flüssigkeit verwenden musst.

Noch ein Tipp: Du hast gerade keinen Apfel zur Hand? Eine Birne gibt ebenfalls ein herrliches Aroma.

One Reply to “Apfel-Gemüse-Suppe (vegan)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *