Menu

Balsamico-Lachs

balsamico-lachs_01

Lachs? Nur mal kosten!

Ehrlich gesagt habe ich, bevor ich Danny kennen lernte, lange Jahre Fisch verschmäht. Danny ist aber ein sehr überzeugender Typ, wenn es darum geht andere Menschen zum Ausprobieren und zum „nur mal kosten“ zu bringen. Ein weiterer Vorteil ist es natürlich, dass Danny gut kochen kann. Ich meine, er kann WIRKLICH gut kochen und er legt Wert auf die Qualität. Mjam. Da probiere ich gerne mal Lebensmittel, um die ich normalerweise einen großen Bogen mache.

Ehrlich gesagt war ich ein wenig stutzig, als Danny (ohne weitere Absprache!) mein Stück Lachs einfach in einen Balsamico-Lachs verwandelte. (Danny hatte sich beim Fischhändler unseres Vertrauens nämlich Steinbeißerfilet gekauft.) Du weißt bestimmt schon, wie die Geschichte um meinen Lachs ausging, oder? Genau, es war einfach köstlich und wird definitiv zur Wiederholungstat!

balsamico-lachs_02

Balsamico-Lachs – das Rezeptbalsamico-lachs_zutaten01

Zuerst würzt du das Lachsfilet mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Dann hackst du den Knoblauch und schwitzt ihn im Olivenöl kurz an und gibst den Honig, den Balsamicoessig und den Senf dazu. Das Ganze würzt du ebenfalls mit etwas Salz und Pfeffer und lässt es kurz einköcheln. So entsteht die Balsamicoglasur.

Das Lachsfilet gibst du nun in eine leicht geölte Auflaufform und pinselst ihn rundherum mit der Balsamicoglasur ein und streust den gehackten Oregano über das Filet.

Nun gibst du das Filet in den vorgeheizten Ofen und lässt ihn bei 200° Celsius ca. 15 Minuten backen.

Guten Appetit

balsamico-lachs_03

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.