Menu

Briefumschläge aus alten Zeitschriften [12x kreativ]

Papier – eine große Liebe

Bereits im Januar hab ich für die 12x kreativ – Challenge mit Papier gearbeitet. Und dabei bin ich immer noch geblieben. Immer wenn ich etwas Zeit übrig hab, werde ich wieder aktiv. Ich schneide, reiße, klebe und dekoriere was das Zeug hält. Dabei sind wunderhübsche Geschenkanhänger entstanden und für die Challenge nun auch Briefumschläge aus alten Rezepten aus Zeitschriften.

Die großformatigen Foodfotografien eignen sich in meinen Augen ganz besonders für Umschläge. Durch das Falten, Knicken und Kleben  entstehen völlig neue Bildausschnitte. So entstehen wunderhübsche Einzelstücke, die der Empfänger bestimmt zu würdigen weiß. Die Umschläge kannst du natürlich auch anderweitig verwenden. Zum Beispiel um Kleinkram in einem Notiz- oder Fotoalbum einzufügen.

Mir persönlich gefällt besonders der Umschlag, der aus einem Artikel über Sekt entstanden ist. Am Rand ist noch ein wenig vom Schriftzug zu sehen, aber der Rest des Umschlags versinkt in edler Brause.

Briefumschläge aus alten Zeitschriften – so geht´s

Such dir aus deinen Zeitschriften großformatige Bilder raus, die möglichst über die ganze Seite gehen. Diese Seiten reißt du natürlich aus.

Dann überträgst du die Vorlage deines Briefumschlags auf die Rückseite des Bildes. Beachte dabei, dass nur noch ein kleiner Teil auf der Vorderseite des Umschlags zu sehen sein wird.

Schneide deinen Briefumschlag aus.

Falte deinen Briefumschlag wie die Vorlage und klebe ihn zusammen. Schon fertig!

Extratipp: falls du gerade keinen Umschlag zur Hand hast, der als Vorlage dienen könnte, dann klick mal hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.