Menu

Eine Ode an die Nacktheit der Kartoffel – 3 Lieblingsgerichte

Esst mehr Kartoffeln – sie werden nackt geliefert!

War dir eigentlich bewusst, dass Kartoffeln im ökologischen Fußabdruck besser abschneiden als Nudeln oder Reis? Eigentlich ist es ganz logisch: Nudeln werden als Getreide angebaut und zusätzlich industriell verarbeitet. Anschließend werden sie meist in Plastik verpackt und landen dann erst in den Supermarktregalen. Reis benötigt beim Anbau eine Menge Wasser, wird in Plastik verpackt, zu uns eingeflogen und landet anschließend, nach dem Umweg in den Supermarkt, auf unserem Teller. Die Kartoffel jedoch wird regional angebaut. Außerdem kannst du sie ganz einfach nackt, also unverpackt, kaufen. Das ist in manchen Supermärkten, sowie auf Wochenmärkten und mit Biokisten möglich.

Jeder Einkauf ist ein Stimmzettel

Ob die Kartoffel oder Reis besser für die Umwelt sind, war für uns lange Zeit nicht relevant, wenn ich ehrlich bin. Doch einmal gedacht, kamen wir von dem Gedanken nicht mehr los. Das Buch „Das Weltretterworkout“ erwähnte den Vergleich zwischen Kartoffeln, Nudeln und Reis übrigens ebenfalls und bestärkte uns darin wieder öfter Kartoffeln zu kochen.

Wir erledigen unsere Einkäufe seit ein paar Wochen ganz bewusst. So schreibe ich den Wochenplan nur noch mit Rezepten, bei denen die Zutaten regional, saisonal und möglichst unverpackt erhältlich sind. Das fiel uns bei den ersten Einkäufen tatsächlich ein wenig schwer, aber so langsam entwickeln wir eine Routine. Ich kann einen Großteil des Angebots in den Supermärkten einfach ignorieren. Plastikverpackungen lege ich nicht mehr in den Einkaufskorb. Und mit jedem Einkauf wird es leichter. Übrigens war ich auch im Biosupermarkt konsequent und habe nur gekauft, was unverpackt, im Glas oder in Papier erhältlich war. Der Plastikwahn, der im Biosupermarkt vorherrscht, hat mich sowieso erschreckt. Ich hoffte gerade dort mehr Möglichkeiten zu erhalten, auf Plastik zu verzichten. Bevor ich abschweife, kehre ich zum Hauptthema dieses Artikels zurück: Kartoffeln!

Drei Lieblingsgerichte mit Kartoffeln

Kartoffeln sind super vielseitig und ich könnte hier ewig lang Rezepte aufzählen. Gut, dass wir uns auf drei beschränken, das ist gut für die Übersichtlichkeit.

  1. Schwedischer Lachs-Kartoffel-Auflauf: das ist eins unserer absoluten Lieblingsrezepte! Probiere es unbedingt aus und berichte uns davon!
  2. Basilikum-Kartoffel-Stampf: dieses Kartoffelpüree ist ganz besonders lecker. Und mit seiner leicht grünen Farbe ein Hingucker auf dem Teller.
  3. Kartoffelbrot: Auch ein Brot eignet sich als Ersatz für Nudeln oder Reis, zum Beispiel bei leckeren Currys.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.