Menu

Erdbeerkonfitüre

Der Sommer im Glas

Würde mich jemand fragen, wie für mich der Sommer schmeckt, würde ich ganz klar antworten können! Erdbeeren! Erdbeeren sind für mich ein pures Gefühl des Sommers. Der Geruch, die tolle Farbe und natürlich der wahnsinnig leckere Geschmack. Diese Liebe für Erdbeeren habe ich an meinen großen Sohn vererbt. So schnell, wie er die Erdbeeren futtert, mussten wir aufpassen, dass für die Erdbeerkonfitüre noch ein paar übrig bleiben.

In diesem Jahr stand meine Schwiegermutter zum ersten Mal in ihrem Leben am Herd, um den Sommer ins Glas zu packen. Denn was ist mehr die Aufgabe von einer waschechten Oma, als mit den Enkelkindern Konfitüre einzukochen? So wird eine alte Tradition und altes Handwerk eben an eine jüngere Generation weitergegeben. Und was war jetzt meine Aufgabe? Ich hab mich mit Danny um die Fotos gekümmert, tippe gerade diesen Text und war schließlich für die Geschmacksprobe eine der Testpersonen. Lecker! Und dazu viel weniger zuckerhaltig, als in herkömmlichen Konfitüren aus dem Supermarkt. Probier es selbst aus! Das Rezept eignet sich nämlich auch für Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe!

Erdbeerkonfitüre – das Rezept

Achte beim Einkauf darauf, dass du Gelierzucker für das Verhältnis 3:1 kaufst!

Wasche und putze die Erdbeeren. Falls du die Konfitüre, ebenso wie wir, lieber ohne Stückchen magst, pürierst du die Erdbeeren fein. Erst dann kochst du sie mit dem Gelierzucker in einem großen Topf auf. Die Erdbeeren musst du mindestens drei Minuten lang sprudelnd kochen lassen. (Vorsicht: das spritzt gewaltig, verbrenne dich nicht!)

Für die Gelierprobe gibst du etwas Konfitüre per Teelöffel auf einen Teller. Wird die Konfitüre fest, ist der Kochvorgang gelungen. Sollte die Gelierprobe nicht gelingen, gibst du ein Päckchen Zitronensäure hinzu.

Extratipp: natürlich eignen sich auch Erdbeeren aus der Tiefkühltruhe und die sparen auch noch Zeit. Andere Früchte eignen sich im gleichen Verhältnis ebenso.

Du möchtest noch mehr Sommer? Dann probier doch das Rezept zu den Johannisbeer-Muffins aus!

2 Replies to “Erdbeerkonfitüre”

  1. Oh Gott, Erdbeerkonfitüre *.*
    Es gibt nichts, was mich mehr an meine Kindheit erinnert, als Erdbeermarmelade von meiner Oma. Leider hat sie ihren Schrebergarten schon vor einiger Zeit abgeben müssen, da sie es nicht mehr geschafft hat. Also sind leider die Zeiten vorbei, selbst angepflanzte Erdbeeren von meiner Oma zu naschen (egal ob direkt vom Strauch oder schon fertig gezupft in einer großen Schale).
    Wenn ich so darüber nachdenke, werde ich ganz nostalgisch… und fange an die alten Zeiten zu vermissen 🤔

    • Hach schön, dass es dir mit Erdbeermarmelade auch so geht! Omas sind für solche Aktionen halt einfach die besten. Selbst wenn ich als Mutti mit unserem Großen eine solche Aktion starten würde… es wäre einfach nicht das Gleiche. 😉
      Liebe Grüße, Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *