Menu

Familienausflug im Irrgarten Eckartsberga

Wir sind Wiederholungstäter

Bereits vor einigen Jahren hat Danny unseren Großen und mich in ein Maislabyrinth eingeladen. Das war ein riesiger Spaß und ich kann mich noch gut an den Tag voller Erlebnisse erinnern. Ein paar Jahre später hatten wir wieder Lust auf so ein Erlebnis. Doch im Frühjahr suchst du bekanntermaßen vergeblich nach einem Maislabyrinth. Die Internetrecherche hat uns schließlich zum Irrgarten Eckartsberga geführt.

Trotz Karte war der Irrgarten eine gute Orientierungsübung

Dieser Ausflug war ein riesiger Spaß – obwohl unser Großer und ich uns ein paar Mal verlaufen haben und so manche Wege des Irrgartens mehr als doppelt abgelaufen sind. Danny, das kleine Orientierungsgenie, hat uns mehr oder weniger kommentarlos voraus laufen lassen und sich seinen eigenen Spaß daraus gemacht. Lediglich, als das kleine „Monster“ seine Sonnenbrille aus dem Kinderwagen geworfen hat, übernahm Danny die Führung, damit wir die Brille möglichst schnell wieder finden. Danach waren wir wieder an der Reihe. Witzig, dass wir auch so manch anderen Gästen mehrmals über den Weg gelaufen sind. Die Orientierung zu behalten war also nicht nur für uns zwei eine schwierige Aufgabe. Würden wir auch diesen Ausflug wiederholen? Definitiv – dann aber mit Schrittzählerapp!

Extratipp: Du suchst noch mehr Ideen, wo du so richtig viele Schritte sammeln kannst? Dann schau mal hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .