Menu

Hähnchenbruschetta

Einmal um die Welt kochen

Wer mich ein wenig kennt, weiß, dass ich ein Fan vom dayzero project bin. Und in meiner aktuellen Liste habe ich mir unter anderem das Ziel genommen, jeden Monat etwas aus einem fremden Land zu kochen. So probiere ich immer wieder neue Zutaten; lerne neue Kombinationen und Geschmacksintensitäten kennen. Was kann es Besseres geben? Mein Projekt läuft ziemlich gut, bisher habe ich mich strikt daran gehalten und mich zum Beispiel schon an einem schwedischen Gericht ausprobiert: der Lachs-Kartoffel-Auflauf war wirklich lecker. Das Hähnchenbruschetta ist zwar kein original italienisches Gericht, wurde aber durch die Lust auf italienisches Essen inspiriert und lässt sich wunderbar einfach zubereiten.

Hähnchenbruschetta – das Rezept

Spüle die Hähnchenbrüste unter kaltem Wasser vorsichtig ab und tupfe sie trocken. Dann brätst du sie in einer heißen Pfanne mit etwas Olivenöl an.

In der Zwischenzeit halbierst du die Kirschtomaten, würzt die Hälften mit Salz und Pfeffer und schmeckst sie mit etwas Olivenöl und Balsamico ab. Den Mozzarella schneidest du in Scheiben.

Kurz vor dem Garpunkt der Hähnchenbrüste legst du über jede eine Scheibe vom Mozzarella, so dass diese etwas verläuft.

Vor dem Servieren gibst du über das Hähnchen einige von den Tomatenhälften und bestreust alles nach Geschmack mit Basilikum oder anderen gehackten Kräutern.

Lust auf mehr?

Du möchtest noch mehr ausprobieren? Dann schau doch mal bei unserem indisch inspiriertem Hähnchen vorbei oder teste die Albondigas!

Falls du einfach nur von fremden Ländern träumen möchtest, dann schau doch mal bei Lenas italienischem Abend vorbei oder bei Martin, der für uns amerikanisch kochte.

Hast du auch so eine Liste mit Dingen, die du unbedingt mal ausprobieren möchtest? Hast du, so wie ich, verschiedene Kochprojekte laufen? Oder kochst du dich diszipliniert von hinten nach vorne durch das gesamte Kochbuch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .