Menu

Kürbispommes (vegan)

Jeder hat so seine Lieblingsrezepte

Und das ist auch gut so. Blöd nur, wenn der Rest der Familienbande irgendwann einfach genug davon hat ständig Blumenkohl-Curry essen zu müssen. Dann muss dringend ein neues Rezept her, das alle Familienmitglieder glücklich macht und vor allem satt. Und ein paar Vitamine sollte das Essen auch noch haben, für den Alltag sollte es keinen riesen Aufwand sein… Ja, ich habe tatsächlich ganz schön viele Ansprüche, wenn ich an alltagstaugliche Rezepte für unsere Familie denke. Aber die gute Nachricht ist ja, dass es genau solche Rezepte gibt! Der Familienkoch (zur Zeit bin ich das) sollte halt die Augen offen halten und Mut haben etwas auszuprobieren. Nur so landen die erforderlichen Vitamine auf den Tellern und sind dabei auch noch herrlich lecker! Genau so ein Rezept haben wir jetzt für dich: Kürbispommes! Ran an den Ofen!

Kürbispommes – das Rezept

Wasche zuerst den Kürbis gründlich ab. Dann entfernst du den Stielansatz und halbierst den Kürbis. Nun löst du mit einem Esslöffel die Kerne heraus und schneidest den Kürbis in Spalten, so dass eine Art Pommes entsteht.

Vermische die restlichen Zutaten und gebe dann das Öl über die Kürbispommes. Das geht am besten in einer großen Schüssel. Vermische alles gründlich und gebe dann die Kürbispommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Lasse die Kürbispommes bei ca. 180° Celsius für 20 Minuten garen. Der Kürbis sollte recht weich sein und duften. Dann ist er gar.

Lass es dir schmecken!

Extratipp: eine selbstgemachte Tomatensoße sowie Hähnchenspieße passen wunderbar zu den Kürbispommes.

4 Replies to “Kürbispommes (vegan)”

  1. Ähnlich hohe Ansprüche stelle ich auch an mein Essen 😉 schnell, wenig dreckiges Geschirr, Nährstoffe, schmeckt gut, nicht zu teuer…

    Nur Kürbis trifft ja leider eher nicht so meinen Geschmack. Aber lasst es euch schmecken!

    Liebe Grüße

    • Hihi Tabea,
      so habe ich jahrelang auch über Kürbis gedacht. Probiere dich da einfach mal durch. Du kommst bestimmt auch noch auf den Geschmack von Kürbis. 😉
      Liebe Grüße,
      Natalie

    • Hey Lothar,
      auf Kürbissuppe stehen wir hier auch total. Selbst unser Sohn (7J.), der eigentlich nur ungern Suppe isst, mag davon noch eine zweite Portion!
      Und die Farbe von Kürbis ist sowieso immer ein Blickfänger – ob es daran liegt?!
      Liebe Grüße,
      Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *