Menu

Meine „bucket list“ rund um Kochen, Backen und Co!

Listenliebe – ewige Liebe

Nichts geht über Listen! Egal, ob die klassische to-do-Liste, ein Einkaufszettel, eine Liste über Lieblingsfilme oder eben eine Liste mit Dingen, die ich noch machen möchte – ich liebe sie alle! Ich könnte ganze Notizbücher mit Listen füllen. Ok, ich gebe es zu: genau das mache ich auch! Im Internet findest du ja auch allerhand Anregungen dafür. Zum Beispiel mag ich auch das day zero Project und bin schon vor einer Ewigkeit über diese Internetseite gestolpert. Durch schmackofazzo bin ich dann auf die Idee gekommen eine bucket list nur fürs Kochen und Backen zu erstellen. Eine Liste mit Dingen, die ich rund ums Food mal ausprobieren möchte.

Beim Erstellen hab ich festgestellt, dass meine Liste immer länger wird. Daher habe ich zum Beispiel keine Suppenrezepte drauf, obwohl ich garantiert noch neue ausprobieren werde! Meine bucket list enthält „to dos“, die für mich eher ungewöhnlich, bzw. etwas Besonderes sind. Und manche Vorhaben sind (kleine) Unternehmungen, Aktionen, die ich gern mal mit Freunden oder meiner Familie machen würde.

Komm, wirf einen Blick auf meine Liste! Und vielleicht hast du dann ja auch Lust eine zu erstellen!?

Meine „bucket list“ rund um Kochen, Backen und Co!

  • Liebesäpfel selber machen
  • gebrannte Mandeln machen
  • Wildgulasch machen
  • mit Wein kochen
  • Sushi machen
  • Zimtschnecken backen
  • Apple-Crumble backen
  • Nudeln selber machen
  • Bonbons selbst machen
  • Schokohörnchen backen
  • eine Melonen-Torte machen
  • eine „Pfannkuchentorte“, wie bei Pettersson und Findus, backen
  • eine mehrstöckige Torte backen
  • einen Regenbogenkuchen backen
  • eine „Keks-Party“ veranstalten
  • eine klassische „Tea Party“ veranstalten
  • ein eigenes Rezeptbuch mit gemalten Rezepten gestalten
  • ein komplettes Kochbuch (jedes Rezept!) durchkochen

Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser heißt es

Natürlich habe ich aktuell die Liste ziemlich gut vor Augen und werde versuchen auch an der Erfüllung meiner „Aufgaben“ zu arbeiten. Da aber bekanntlich Kontrolle besser ist, hab ich mir einen Termin in meinem Kalender notiert. An dem Tag möchte ich ein Fazit ziehen, schauen, ob ich meine Aufgaben bzw. meine Vorhaben umgesetzt habe. Der Termin ist genau heute in einem Jahr – aber vielleicht hab ich das alles auch vorher schon umgesetzt?

2 Replies to “Meine „bucket list“ rund um Kochen, Backen und Co!”

  1. Gebrannte Mandeln sind eine tolle Idee! Die musste ich eine Weile lang jede Woche für meine Familie machen 😉 200g Mandeln, 200g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 125 ml Wasser -> gemeinsam in die Pfanne schütten, bei mittlerer Hitze rühren. Erst wird der Zucker fest an den Mandeln und dann karamellisiert er. Die Mandeln werden dann auf Backpapier geschüttet und flach verteilt. Wenn sie abgekühlt sind, kann man sie auseinanderbrechen und essen 😉
    Vorsicht: Pfanne spülen macht dann keinen Spaß 😉
    Die Idee mit dem gemalten Rezeptbuch mag ich sehr!

    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.