Menu

Mexikanische Thunfischpfanne

Manchmal ist Danny ganz alleine…

Es kommt nicht oft vor, dass Danny sich zu Hause in letzter Zeit selbstversorgen muss, beziehungsweise nur für sich selbst kocht. Bevor wir zu ihm kamen, hat er dies regelmäßig gemacht; jetzt sind dies oft die Abende, an denen er etwas einsam wirkt. Wie um sich zu trösten, probiert der arme Kerl dann die Rezepte aus, die ich vermutlich nicht gekocht hätte. Diese mexikanische Thunfischpfanne ist so ein Rezept. Mich hat es einfach nicht angesprochen – Danny schwört darauf. Vermutlich kann er es mittlerweile kaum abwarten, bis er wieder einen Abend hat, an dem die Küche ihm ganz allein gehört.

Da das Rezept mexikanisch ist und somit super zum Thema „Urlaub“ passt, nimmt Danny (mit meiner Hilfe) damit an der Challenge von kreativ-durcheinander teil.

Mexikanische Thunfischpfanne – das Rezept

Beginne mit dem Reis und gare ihn bissfest in Salzwasser.

Währenddessen schälst und würfelst du die Zwiebel und lässt den Thunfisch abtropfen.

Spüle die Kidneybohnen ab und lasse sie, zusammen mit dem Mais, in einem Sieb abtropfen.

Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und bräune darin die Zwiebelwürfel an. Gebe den Mais, die Bohnen und den Thunfisch hinzu. Lösche nach ein paar Minuten alles mit dem Wasser ab. Lass das Ganze ein paar Minuten köcheln. Würze alles mit Salz und Pfeffer.

Zum Schluss schmeckst du die mexikanische Thunfischpfanne mit dem Frischkäse, etwas Kreuzkümmel, Sambal Oelek, Koriander und etwas Limettensaft ab und servierst sie mit dem Reis.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.