Menu

Quinoaquiche – die gesunde Mahlzeit aus dem Ofen (vegetarisch)

Der Ofen und ich – eine Liebesgeschichte

Viele Leute erzählen mir, dass sie über das Kochen ans Backen gekommen sind. Sie hätten sich zunächst nicht an Kuchen und Co. heran getraut, dann aber schnell den Weg dahin gefunden. Bei mir war das anders. Meine ersten Stunden in der Küche habe ich definitiv mit Süßkram aus dem Ofen verbracht (ziemlich erfolgreich, wie an meinem Hüftgold zu erkennen ist). Erst als ich mich beim Backen sicher gefühlt habe, habe ich öfter selbst zu Topf und Pfanne gegriffen, um etwas anderes als das obligatorische Rührei zu machen. Trotzdem „koche“ ich immer noch am liebsten mit dem Ofen. Der freut sich über Abwechslung zum Süßkram und ich freu mich über die Zeit, die ich dabei gewinne. Bei der Quinoaquiche ging es mir nämlich wieder genauso: ich fühlte mich, als hätte ich Zeit gewonnen. Statt die ganze Zeit am Herd zu stehen und den Topf im Auge zu behalten, konnte ich in aller Ruhe meine Tasche packen, um für eine Nacht nach Dresden zu fahren.

Quinoaquiche – das Rezept

Spüle zuerst die Quinoakörnchen mit ein wenig kaltem Wasser ab, um die Bitterstoffe zu entfernen.

Putze den Blumenkohl und teile die Röschen in mundgerechte Stücke.

Schneide die Zwiebeln in kleine Würfel und lass sie in einer Pfanne mit heißem Öl glasig werden.

In der Zwischenzeit schneidest du die Paprika in mundgerechte Würfel und gibst diese mit dem Rest des Gemüses für ein paar Minuten zu den Zwiebeln in die heiße Pfanne.

Verquirle die Eier in einer großen Schüssel mit der Milch und würze sie kräftig mit Salz und Pfeffer. Gebe nun das gedünstete Gemüse sowie das Quinoa in die Eimasse. Wenn du magst kannst du noch einige Kräuter, zum Beispiel Schnittlauch, hinzu geben.

Öle deine Auflaufform ein wenig ein. Fülle erst dann die Eimasse in die Auflaufform.

Lass deine Quinoaquiche bei 180° Celsius (Umluft) in ca. 45 Minuten stocken. Schneide, falls du dir unsicher bist, zur Überprüfung des Garpunktes in der Mitte der Quiche vorsichtig ein. Das Ei sollte nicht mehr verlaufen.

Extratipp: Falls du noch mehr Rezepte mit Quinoa testen möchtest, probier doch mal unser Quinoabrot!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.