Sechs Paar Schuhe [Rezension]

Dankenswerterweise erhielt ich das Buch „Sechs Paar Schuhe“ (Maria und Thor Braarvig) als Rezensionsexemplar. Dies beeinflusst jedoch nicht meine persönliche Meinung!

Von der Sehnsucht nach Freiheit

Maria und Thor mussten sich jahrelang aus den Fängen einer norwegischen Sekte befreien und spürten eine große Sehnsucht nach Freiheit. Diese Sehnsucht wurde so groß, dass sie alles verkauften und mit ihren Kindern die Welt bereisten. Von ihren Erlebnissen und Abenteuern erzählt das Buch „Sechs Paar Schuhe“.

Sechs Paar Schuhe von Maria & Thor Braarvig – die Basics

Auszug aus dem Klappentext:

Wie weit müssen wir reisen, um die Heimat zu finden? Die Antwort auf diese Frage suchen Thor und Maria, indem sie mit ihren vier Kindern ein Jahr lang um die Welt ziehen. Sie sind auf der Suche nach dem Leben, das sie führen wollen. Auf der Suche nach einem Platz, wo sie bleiben können. Auf der Suche nach Freiheit und Frieden in ihren Herzen […]

Erscheinungstermin: 16. September 2019

Hier könnt ihr das Buch bestellen!*

 

 

 

 

 

Can we judge a book by it´s cover? Mein persönlicher Leseeindruck! 

In den meisten Fällen können wir Bücher nicht nach dem Cover beurteilen. Allzu oft verstecken Cover tolle Inhalte. Oder Bücher können, im umgekehrten Fall, nicht den Inhalt bieten, den das Cover verspricht. In diesem Fall sage ich aber: ja – dieses Buch lässt sich, in meinen Augen, nach dem Cover beurteilen! Das Cover gefällt mir gut, ich mag die Farben und wie das Buch in der Hand liegt. Der erste Eindruck stimmt also. Dennoch, es ist kein Cover, das mir ausgesprochen lang in Erinnerung bleiben wird. Es prägt sich nicht ein, beeindruckt nicht – genau wie der Inhalt des Buchs. 

Das Buch „Sechs Paar Schuhe“ hatte ich mir gewünscht, weil ich neugierig auf die Reise war. Wie bekommt eine Familie, mit immerhin vier Kindern, eine solche Reise unter den Hut? Welche Herausforderungen gibt es? Wird es Rückschläge geben? Diese Erfahrungen und Abenteuer werden abwechselnd zum Ausbruch aus einer Sekte, sowie der Liebesgeschichte der Autoren erzählt. Beide Inhalte und Erzählstränge sind, in meinen Augen, berichtenswert. Und doch wird es genau hier schwierig für mich, das Buch ohne Einschränkungen weiter zu empfehlen.

Die Erzählungen über das Leben innerhalb der Sekte sind ausschweifend, sehr persönliche Details werden preisgegeben. Trotzdem kommt bei mir als Leserin keine emotionale Tiefe an. Vom ersten Mal der beiden Autoren zu lesen ist für mich ein wenig so, wie der Blick in die Regenbogenpresse. In dem Moment des Lesens ganz unterhaltsam, aber direkt danach wieder vergessen.   

Die Reisen der Familie gehen ebenfalls in sehr private Details, ohne mich emotional zu packen. Spätestens nach der dritten Reise zeichnete sich ein Muster ab: ohne Vorbereitungen und Planung einfach mal los, kurz zweifeln, danach ist alles gut. Das mag für die Autoren und den Verlag ausreichend gewesen sein – mich hingegen langweilte die Art und Weise des Erzählens über die Abenteuer fast. Ich hätte mir gewünscht, dass über die Reisen noch mehr berichtet wird und ich wirklich erfahren kann, warum das Reisen auch die Kinder so sehr bereichert. Doch die Reisen kommen neben dem Ausstieg und dem Rückblick zur Sekte, meiner Meinung nach, zu kurz. 

Kurz gefasst – mein Fazit!

Das Buch „Sechs Paar Schuhe“ von Maria & Thor Braarvig ist, trotz des schweren Ausstiegs aus der Sekte, eine leichte Lektüre für zwischendurch. Leser, die emotionalen Tiefgang und die Abenteuer einer reisenden Familie  suchen, werden hier eher nicht fündig. Auch die Fotos, die sich in der Mitte des Buchs befinden, bieten keine neuen Eindrücke für Leser, die der Familie bereits über die sozialen Medien folgt. 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind Affiliatelinks, also sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und darüber einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Schreibe einen Kommentar