Juchhuu, Ferien zu Hause! 3 + 5 Tipps für Staycation!

Wenn Pläne sich ändern: aus dem Urlaub wird ein Staycation!

Okay, ich gebe es zu. Als wir erfuhren, dass wir auf unseren Van doch noch etwas verzichten müssen, gab es erstmal lange Gesichter. Corona sei Dank, hat sich der Auslieferungstermin um einiges nach hinten verschoben und unser ersehnter Urlaub fiel somit ins Wasser. Doch mal ehrlich: jeden Tag gibt es veränderte Regelungen, sogar von Bundesland zu Bundesland noch verschieden. Wäre da ein Urlaub im Van tatsächlich so sinnvoll? Also richten wir uns stattdessen auf ein Staycation ein, machen unsere Ferien zu Hause. Dafür habe ich mir bereits ein paar Dinge überlegt und teile diese jetzt mit euch. Denn vielleicht seid ihr in einer ähnlichen Lage wie wir!

Pinterest Pin Staycation

Drei ganz grundsätzliche Tipps! 

  1. Urlaub ist Urlaub! Macht euch den Unterschied zum Alltag bewusst. Das ist gerade dann wichtig, wenn ihr, so wie wir, von zu Hause aus arbeitet. Der gemeinsame Urlaub mit den Kids soll ja nicht irgendwie im Arbeitsalltag entgleiten. Daher: nehmt euch dennoch die geplante Arbeitspause und genießt die Familienzeit!
  2. Richtet euer Balkonien her! Nichts nervt so sehr, wie im Urlaub, bzw. in den Ferien der Kids, erst noch in den Baumarkt zu müssen, um Balkonien oder die Terrasse bewohnbar zu machen. Versucht also den Balkon, die Terrasse oder euer Außengelände schon vorher nutzbar zu machen. Denkt dabei unbedingt an Sonnenschutz und gemütliche Sitzgelegenheiten. Schwupps, könnt ihr euer Staycation ganz anders genießen.
  3. Seid Touristen vor Ort! Auch vor der eigenen Haustür könnt ihr eine Menge erleben, da bin ich mir sicher. Egal, wie lange ihr schon dort wohnt, ich wette ihr seid noch nie touristisch unterwegs gewesen! Plant also schon vor den Ferien, welche Aktivitäten ihr unternehmen könntet, welche Orte ihr entdecken wollt und wo es tolle Spielplätze gibt! Ganz genauso, wie ihr es vermutlich auch bei einem „echten Urlaub“ machen würdet. 

Pinterest Pin Staycation

Sommerferien zu Hause – 5 Tipps für eine Menge Spaß und Erholung!

  1. Gemeinsam kochen oder backen! Im Alltag geht gemeinsames Kochen und Backen oft unter. Da wird schnell etwas auf den Tisch gezaubert und die Kids bekommen es kaum mit. Ein Staycation ist die perfekte Gelegenheit für gemeinsamen Küchenspaß! Wie wäre es zum Beispiel mit einer kulinarischen Reise durch Europa oder einen Backwettbewerb?
  2. Wandern! Wandern ist ein tolles Familienhobbie und es kann ganz einfach überall losgehen! Einfach Getränke und Verpflegung einpacken, gutes Schuhwerk anziehen und los geht es! Falls ihr nicht direkt an der Haustür starten wollt, gibt es eigentlich überall tolle Lehrpfade und gut ausgeschilderte Wanderstrecken. (Uns hat der Löwenzahnpfad vor ein paar Jahren besonders gut gefallen!)
  3. Gemeinsam spielen! Den einen regnerischen Tag in den Sommerferien kennt doch jede Familie, oder? Doch statt unreflektiert das TV-Gerät einzuschalten, könnt ihr daraus einen gemeinsamen Spielenachmittag machen. Anregungen und Spieletipps findet ihr hier!
  4. Fotos, Fotos, Fotos! Klar, während eines Urlaubs in fernen Ländern oder an fremden Orten kommen heutzutage die Schnappschüsse nicht zu kurz. Aber wie ist es zu Hause? Haltet ihr da auch all die schönen Momente fest? Vielleicht könnt ihr auch ein gemeinsames Fotoshooting mit tollen Requisiten einplanen. Und nach des Staycations landen all diese Fotos in einem tollen Fotobuch!
  5. Urlaubstagebuch! Es gibt so viele schöne Momente, die festgehalten werden wollen. Warum da nicht ein gemeinsames Urlaubstagebuch führen? Da könnt ihr Eintrittskarten einkleben, Erinnerungen malen und, und, und. Schon die jüngsten Familienmitglieder können mitmachen. Und vielleicht entwickelt sich daraus ja auch ein Ritual!

Pinterest Pin Staycation

Schreibe einen Kommentar