Sunday Prep: die Woche planen und dabei Zeit gewinnen!

Turbulenzen und Zeitmangel kennt jede Familie

In der letzten Zeit ging es bei uns ganz schön turbulent zu. Überraschend kamen einige Termine hinzu, die nicht verschoben werden konnten, die Arbeit stapelte sich und auch die Wohnung musste geputzt werden. Doch welche Familie kennt diese Phasen nicht? Damit uns trotz der Turbulenzen keine Geburtstage (und ggf. Vorbereitungen dafür), Termine, To-Dos oder auch Unternehmungen mit der Familie entgleiten, habe ich mich auf die Suche nach einer neuen Struktur für uns gemacht. Dabei stieß ich auf das System „Sunday Prep“, also eine Art Sonntagsroutine. 

Vereinfacht gesagt, werfen wir beim Sunday Prep einen Blick auf die kommende Woche und erledigen ggf. liegen gebliebene Aufgaben. Darüber hinaus bereiten wir diie kommende Woche best möglich vor. Dabei können diese drei Fragen hilfreich sein:

  1. Welche Termine haben wir?
  2. Welche Aufgaben müssen wir verteilen?
  3. Steht für die kommende Woche alles bereit?

Im amerikanischen Raum (und mittlerweile auch hier in Europa) kommt in vielen Familien das Meal Prep hinzu. Das heißt eine Menge Gerichte werden vorbereitet und dann eingefroren, um wochentags Zeit zu sparen. Da wir gerne frisch kochen, entfällt das für uns. An diesem Beispiel wird jedoch deutlich: für jede Familie kann das Sunday Prep ganz unterschiedlich aussehen. Aufgaben, die zu uns passen, müssen nicht unbedingt zu euch passen und umgekehrt. Und falls euch der Sonntag zur Planung nicht zusagt, passt auch der Freitag oder Samstag!

Pinterest Pin Sunday Prep

Sunday Prep – die Sonntagsroutine für weniger Chaos

  • Checkt euren Kalender: welche Termine stehen bei euch an? Muss dafür etwas vorbereitet oder zusammen gepackt werden?
  • Plant den Einkauf: was müsst ihr einkaufen? Sind noch alle Vorräte da? Ein Blick in die Capsule Kitchen kann auch hier einiges vereinfachen! 
  • Räumt auf: unter der Woche sammelt sich einiges an, was normalerweise einen festen Platz hat. (Bei uns sind es die Gesellschaftsspiele, da nicht alle aus Platzgründen im Wohnzimmer aufbewahrt werden.) Am Sonntag räumt ihr alles wieder an den festen Platz. 
  • Papierkram: Briefe, Rechnungen und andere Unterlagen landen oft genug erstmal auf einem Haufen. Spätestens am Sonntag übertragt ihr die Termine in den Kalender, füllt Fragebögen aus und heftet die Papiere in die richtigen Ordner. 
  • Technik: sind alle technischen Geräte aufgeladen? Müssen Daten gesichert werden? Auch die Toniebox wird am Sonntag geladen, um für den Rest der Woche fit zu sein. 
  • Lesen: in gemütlicher Atmosphäre  entweder für sich selbst lesen oder zusammen eine spannende Geschichte vorlesen.

Falls diese Tipps und eine Routine für euch völlig neu sind, solltet ihr es langsam angehen lassen. Integriert die Aufgaben Stück für Stück und wachst langsam in das Sunday Prep hinein. 

Haben euch diese Tipps gefallen? Dann teilt sie gerne mit euren Freunden oder pinnt die Bilder auf Pinterest!

Pinterest Pin Sunday Prep

Ein Kommentar bei „Sunday Prep: die Woche planen und dabei Zeit gewinnen!“

  1. Gute Tipps, wenn man diese Liste abarbeitet kann ich mir gut vorstellen, dass vieles leichter wird! LG Luisa von http://zungenspitzengefuehl.com/

Schreibe einen Kommentar