Vegane Knusperwaffeln – ideal für unterwegs

Zu lecker um zu warten

Gehört ihr auch zu den Familien, die irgendwie ständig unterwegs sind? Wir gehören definitiv in diese Kategorie. Daher bereite ich gerne abends kleine Snacks zu, die wir am nächsten Tag ganz easy und spontan mit in den Wald, zum Spielplatz oder zum Kindertreff nehmen könnten. Könnten, theoretisch. Denn diese veganen Knusperwaffeln sind zu köstlich, um auf den nächsten Ausflug zu warten. Ich hatte Glück, dass es so viele geworden sind, sonst hätte ich keine mehr für Fotos gehabt.

Also ran ans Waffeleisen und backen!

Noch ein kleiner Tipp vorweg: um bei der Hafermilch lästigen Plastikmüll einzusparen, habe ich diese selbst gemacht. Ein ganz wunderbares Rezept dafür habe ich bei @marmeladenmami auf instagram gefunden. Klick mal hier!

Vegane Knusperwaffeln – das Rezept

150g vegane Butter (weich) | 150g Zucker | etwas Vanillezucker | 4 EL Apfelmus | 5 EL Hafermilch | 200g Vollkornmehl | 1 TL Backpulver | etwas Salz

Schlage die Butter mit dem Zucker sowie Vanillezucker schaumig. Gebe dann das Apfelmus hinzu und rühre noch einmal gründlich durch.

Vermische das Mehl mit dem Backpulver und einer Prise Salz. Gebe die Mehlmischung abwechselnd mit der Hafermilch in den Waffelteig.

Gebe zum Ausbacken kleine Mengen Teig in die „Kreuzungen“ deines heißen Waffeleisens. So kannst du 4 – 8 Stück auf einmal ausbacken. Dafür kannst du am besten zwei Teelöffel zur Hilfe nehmen, um dir nicht die Finger am heißen Waffeleisen zu verbrennen.

Hat dir das Rezept gefallen? Dann hinterlasse doch gerne einen Kommentar!

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.